Datum
Kommentare Keine

Das war der Blog von der TL1-Prüfung 2015 des Bayerischen Landestauchsportverbandes. Danke für Euer Interesse – und wir verabschieden uns mit der Sieger-Schoko-Torte von Lorena! :-)

Autor

Datum
Kommentare Keine

Vielen Dank allen Referenten, Teilnehmern und der Basis-Crew für eine großartige Gemeinschafts-leistung! Wir freuen uns auf eine Fortsetzung in 2016! Ein besonderes Dankeschön der gesamten Gruppe fürs fleißige und überpünktliche Blog schreiben!

Autor

Datum
Kommentare Keine

Der letzte “große” Tauch-Tag mit zwei tiefen TG’s – in Sachen Wechselatmung und Deko-Management.

Auch wir Prüfer wollen uns gerne einmal präsentieren. ;-) Alles wird gut…

(v. l. BLTV-Präsident Dieter Popel, Vizepräsidentin Sabine Herde, Doc Anderl Stadler, Manni Schlüter)

Autor

Datum
Kommentare Keine

Nach verregneter Nacht begrüßte uns die Sonne rechtzeitig zum Anbruch unseres siebten Tages in Kroatien. Diesmal stand vormittags erneut ein Bootstauchgang am Felsentor an.

Ziel war es, die Übung „Aufstieg unter Wechselatmung“ in Demonstrationsqualität durchzuführen. Nach dem passenden Vorbriefing des TlvD wurde die Übung zunächst im Trockenen simuliert und sich dann mit Vorfreude auf den schon bekannten und beliebten Tauchplatz an Bord begeben.

Nach 15 Minuten ruhiger Fahrt konnte der Tauchgang beginnen. Nach einem zügigen Abstieg durchtauchten wir das wunderbar bewachsene Felsentor und begannen auf 40 Metern mit der Übung. Dabei führten unter den wachsamen Augen des Prüfers zwei Prüflinge den Wechselatmungsaufstieg durch, während sie durch die anderen Gruppenmitglieder gesichert wurden. Anschließend wurde der Tauchgang in geringer Tiefe an der bewachsenen Küste fortgesetzt. Nach dem routinierten Setzen der Signalboje wurde der Tauchgang beendet. Zurück an Land wurde das Erlebte besprochen und von den Prüfern konstruktive Kritik geübt sowie Verbesserungsvorschläge gegeben.

Nach der wohlverdienten Pizza wurde sich bereits auf den nächsten Tauchgang vorbereitet. Dabei stand diesmal ein Landtauchgang an. Unter der Leitung des Gruppenführers war es Aufgabe der Gruppe einen dekopflichtigen Wiederholungs-Tieftauchgang mit korrektem Luft- und Dekomanagement durchzuführen. An der betauchten Steilwand wurde unter anderem ein stattlicher Hummer gesichtet. Um ordnungsgemäß zu dekomprimieren hatten wir anschließend genügend Zeit im Flachbereich nach interessanten Lebewesen Ausschau zu halten.

Nun gilt es sich gut vom anstrengenden Tauchtag zu erholen, um morgen auch den letzten Prüfungstag erfolgreich zu absolvieren.

Autor

Datum
Kommentare Keine

Punkt 8:45 Uhr treffen wir uns an der Tauchbasis, um nach einem Referat zum Thema Wracktauchen und der Einleitung durch den TLvD sowie anschließendem Briefing in den einzelnen Gruppen zum Wrack Lina zu fahren. Dies ist ein im Jahr 1914 gesunkener Holzfrachter bei der Insel Cres. Nach einstündiger Überfahrt ging es auf 28 m runter zum Bug des Schiffes und anschließend an der Kapitänskabine vorbei in die dahinter liegenden Bereiche. Nachdem die Tauchcomputer in die Deko gesprungen waren, begannen wir den Rückweg um an der Uferkante gemütlich auszutauchen.

Mittags stand wieder Pizza auf dem Speiseplan.

Im Anschluss ging mit dem nächsten Tauchgang weiter. Am Hausriff wurde das Bergen eines Tauchers aus einer Tiefe von 15 m anschaulich präsentiert. Danach folgten wir der Steilwand weiter um Fischschwärme, Nacktschnecken, Drachenköpfe und Skorpionsfische zu gucken. Zum Ende des Tauchgangs wurde die Rettungsübung erneut aufgenommen, indem auf Zeichen des Tauchlehrers ein Mittaucher von den restlichen Tauchern an die Oberfläche gebracht werden musste und anschließend mit Volldampf an Land geschleppt wurde.

Abends wurden die letzten Energiereserven mobilisiert und so ging es auf freiwilliger Basis zum Nachttauchen um bei Dunkelheit und nur mit Taschenlampe bewaffnet die Unterwasserwelt zu erkunden. Freischwimmende Oktopoden, einige Conger, ein kleiner Bärenkrebs und die allgegenwärtigen Drachenköpfen haben sich gezeigt.

(Martin, Vincent, Johannes, Daniel)

Autor

← Älter Neuer →