Tag 6

Datum
Kommentare Keine

Punkt 8:45 Uhr treffen wir uns an der Tauchbasis, um nach einem Referat zum Thema Wracktauchen und der Einleitung durch den TLvD sowie anschließendem Briefing in den einzelnen Gruppen zum Wrack Lina zu fahren. Dies ist ein im Jahr 1914 gesunkener Holzfrachter bei der Insel Cres. Nach einstündiger Überfahrt ging es auf 28 m runter zum Bug des Schiffes und anschließend an der Kapitänskabine vorbei in die dahinter liegenden Bereiche. Nachdem die Tauchcomputer in die Deko gesprungen waren, begannen wir den Rückweg um an der Uferkante gemütlich auszutauchen.

Mittags stand wieder Pizza auf dem Speiseplan.

Im Anschluss ging mit dem nächsten Tauchgang weiter. Am Hausriff wurde das Bergen eines Tauchers aus einer Tiefe von 15 m anschaulich präsentiert. Danach folgten wir der Steilwand weiter um Fischschwärme, Nacktschnecken, Drachenköpfe und Skorpionsfische zu gucken. Zum Ende des Tauchgangs wurde die Rettungsübung erneut aufgenommen, indem auf Zeichen des Tauchlehrers ein Mittaucher von den restlichen Tauchern an die Oberfläche gebracht werden musste und anschließend mit Volldampf an Land geschleppt wurde.

Abends wurden die letzten Energiereserven mobilisiert und so ging es auf freiwilliger Basis zum Nachttauchen um bei Dunkelheit und nur mit Taschenlampe bewaffnet die Unterwasserwelt zu erkunden. Freischwimmende Oktopoden, einige Conger, ein kleiner Bärenkrebs und die allgegenwärtigen Drachenköpfen haben sich gezeigt.

(Martin, Vincent, Johannes, Daniel)

Autor

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.

← Älter Neuer →