Tag 7

Datum
Kommentare Keine

Nach verregneter Nacht begrüßte uns die Sonne rechtzeitig zum Anbruch unseres siebten Tages in Kroatien. Diesmal stand vormittags erneut ein Bootstauchgang am Felsentor an.

Ziel war es, die Übung „Aufstieg unter Wechselatmung“ in Demonstrationsqualität durchzuführen. Nach dem passenden Vorbriefing des TlvD wurde die Übung zunächst im Trockenen simuliert und sich dann mit Vorfreude auf den schon bekannten und beliebten Tauchplatz an Bord begeben.

Nach 15 Minuten ruhiger Fahrt konnte der Tauchgang beginnen. Nach einem zügigen Abstieg durchtauchten wir das wunderbar bewachsene Felsentor und begannen auf 40 Metern mit der Übung. Dabei führten unter den wachsamen Augen des Prüfers zwei Prüflinge den Wechselatmungsaufstieg durch, während sie durch die anderen Gruppenmitglieder gesichert wurden. Anschließend wurde der Tauchgang in geringer Tiefe an der bewachsenen Küste fortgesetzt. Nach dem routinierten Setzen der Signalboje wurde der Tauchgang beendet. Zurück an Land wurde das Erlebte besprochen und von den Prüfern konstruktive Kritik geübt sowie Verbesserungsvorschläge gegeben.

Nach der wohlverdienten Pizza wurde sich bereits auf den nächsten Tauchgang vorbereitet. Dabei stand diesmal ein Landtauchgang an. Unter der Leitung des Gruppenführers war es Aufgabe der Gruppe einen dekopflichtigen Wiederholungs-Tieftauchgang mit korrektem Luft- und Dekomanagement durchzuführen. An der betauchten Steilwand wurde unter anderem ein stattlicher Hummer gesichtet. Um ordnungsgemäß zu dekomprimieren hatten wir anschließend genügend Zeit im Flachbereich nach interessanten Lebewesen Ausschau zu halten.

Nun gilt es sich gut vom anstrengenden Tauchtag zu erholen, um morgen auch den letzten Prüfungstag erfolgreich zu absolvieren.

Autor

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.

← Älter Neuer →