BLTV Trainer C-Lehrgang 2016/2017 Breitensport/Tauchen Ausbildungswoche Oberhaching Tag 5 und 6 (Dienstag, 28. März und Mittwoch, 29. März 2017)

Datum
Kommentare Keine

6. Tag Mittwoch

Der erste Tag ohne morgendliche Schwimmbadeinheit. Dafür durften wir um 7:30 Uhr die ersten Referate halten. Beim Frühstück davor konnten wir schon deutlich das Adrenalin spüren.

Nach 10 gehaltenen Referaten stand um 10:30 Uhr fest, dass diese Aufgabe durch die gute Vorbereitung bei keinem der Geprüften ein Problem darstellte, trotz sehr kniffligen Gegenfragen unserer Prüfer.

Wir fanden zwischen den Referaten und dem anschließenden Vortrag endlich mal Zeit uns in der Sonne auszuruhen und ein Gruppenfoto zu organisieren – auch wenn es nur 5 Minuten waren.


Die Aufregung riss dennoch nicht ab, denn es standen direkt nach dem Mittagessen noch 8 Lehrproben an. Auch die Nichtbeteiligten beobachteten das Geschehen stets genau, um das Feingefühl für die Anfängerausbildung und das spätere Training zu verbessern. Leider war einer von uns etwas zu sehr in seine Lehrprobe vertieft und schoss geringfügig nicht nur über das zeitliche Limit hinaus. Ärgerlich, aber nicht schlimm. Bei diesem „Bomben“-Team, fanden sich sofort vier Freiwillige um ihm Unterstützung zu geben und direkt die zweite Lehrprobe für den Donnerstagabend vorzubereiten, auch wenn mancher lieber mit seinem “Feierabendbier” gekuschelt hätte.

Highlight des heutigen Tages: “Vier Sternchen haben vier Sternchen”


Heute hat Wolfgang seine Abnahme zum „Vier-Stern“ Sicherungstaucher in Apnoe mit Erfolg gemeistert. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH. (Foto Christine)

Wir sind nun auch endlich um 23:00 Uhr mit unserer Arbeit – dem Blogschreiben – fertig.

Tag 5 Dienstag:

Der Einsatz im Schwimmbad beginnt heute schon 7:45 Uhr, gnädiger Weise 15 Minuten später als ursprünglich geplant. In den Ausbildungsstunden verbesserten wir unsere Fähigkeiten einen Taucher aus dem 1,35m tiefen Becken zu retten. Zwangsweise mussten wir dabei auf den Sicherheitsstopp verzichten. Die Apnoeisten glitten, als Vorbereitung auf den besonderen morgigen Tag, stilvoll durch das Wasser.

In der Mittagsstunde spürte man schon deutlich die Anspannung für die Lehrproben und Referate am zeitigen Nachmittag. Durch die gute Gruppengemeinschaft fiel es erst während der Lehrprobe auf, dass sich ein Teilnehmer in die falsche Gruppe verirrt hatte.

Im Rahmen des Themas Ausgleichsportarten zeigte uns ein Teilnehmer des letztjährigen Trainer C-Lehrganges, Werner Enzinger (wenn Werner nicht als Trainer C in seinem Tauchsportverein tätig ist, leitet er als 7. Dan den Brannenburger Kampfsportverein Kun-Tai-Ko). Mit Hilfe von rhythmischen Bewegungsformen aus seinem Kampfsport, lenkte er uns von Gedankenspiralen zu Lehrproben und Referaten für einige Zeit ab.


… einer gegen alle. Günther macht eine echt gute Figur


Umfallen und Abwehren – Werner macht es vor


Axel und Manni einen guten Flug!

Durch Kraftspitzen kamen wir wieder einmal an unsere Grenzen, alle hatten dennoch Spaß an diesen Übungen. Gut aufgewärmt zeigte er uns ein paar coole Moves zur Selbstverteidigung gegen potentielle Angreifer. „Hoch die Hände, Wochenende“ war der einfache Leitspruch um sich den Bewegungsablauf einzuprägen.
Danach konnten wir uns endlich einmal völlig entspannt fallen lassen, wie uns Werner mit einigen Übungen bewies.

Die letzten 20 Minuten wurden genutzt um seine eigene innere Energie im Qi Gong zu spüren und die Selbstwahrnehmung zu schärfen. Mit dieser Ruhe liefen die anschließenden Referate problemlos.

Nach dem gemeinschaftlichen auswärtigen Abendessen unserer Ausbilder, saßen sie heute Abend ohne uns Trainer C Anwärter, im Sportlertreff und fragten sich, wo wir denn seien.
Hochmotiviert und etwas verunsichert bereiteten wir uns wieder auf die noch ausstehenden Referate und Lehrproben vor.

Euer Mike und Pauli.
Fotos: Christine Bühler, Klaus Nüßlein

Autor
Kategorien

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.

← Älter Neuer →