Trainer C Ausbildungswoche Februar 2019 in Kaufbeuren, Montag

Datum
Kommentare Keine

Lieber Montag,

nun sind wir also das erste Mal in Oberhaching aufgewacht und versuchen uns zurecht zu finden:

Vorplatz Sportschule Oberhaching

Wir genießen mal kurz, dass wir vom Frühstück nicht ins Auto springen müssen, sondern einfach nur die Treppe runter, um im Bad zu landen. Das tröstet ein klein wenig über die nicht mehr vorhandene Kaffee-Flat hinweg.

Die Sonne geht auf im Schwimmbad

Im Bad trifft es dann die ersten beiden von uns und das Grauen hat einen Namen: Lehrprobe. Unter den gestrengen Augen zweier Prüfer muss vorher hoffentlich gut Überlegtes an Mann und Frau gebracht werden. Und an was wir da alles denken müssen! Unseren Namen und Verein, warum wir das ganze hier überhaupt machen, dass alle gut, wohlbehalten, sicher, glücklich ins Wasser rein und auch wieder raus kommen und das Dazwischen soll auch noch Sinn ergeben. Puh.
Aber was soll ich sagen: Sie haben’s gerockt! Und wir dürfen jetzt hoffen, dass das Grauen überwindbar ist.
Mit Erschrecken stellen wir allerdings fest: Jetzt gibt es kein zweites Frühstück mehr – oh je! Es geht einfach weiter im Plan, diesmal mit einem neuen Referenten: Wir begrüßen Uli Zimmermann in unserer Mitte. Unterstützt von Lisa Forster bringt er uns die Wettkampfdisziplinen unter dem Dach des VDST näher (und die Autorin ist ein bisschen froh, dass sie im Breitensport beheimatet ist…).
…darauf erstmal Mittagessen :-)
Nach einem abschließenden Inhalt zur Theorieausbildung geht es nahtlos an die Umsetzung: Referate.

Technik will gekonnt werden

Der Nervositätspegel steigt merklich an. Und an was wir alles denken müssen! Unseren Namen und Verein und die Zielgruppe und warum wir das ganze hier überhaupt machen und wenn ja – wie? Da werden aus manchem Trainer C-Aspiranten gleich wieder Transpiranten. Aber auch dieses Grauen scheint überwindbar zu sein. Es gibt also für die braven Zuhörenden noch Hoffnung.
Nach dem Abendessen schlittern wir nahtlos weiter im Plan: Wettkampfsportarten (in dem Fall Finswimming) in der Praxis.

Gruppe im Bad

Das lenkt ganz gut davon ab, dass es da ja noch Grauen Nummer 1 des Tages gibt: weitere Lehrproben. Aber die Aspi-Transpi-rierenden und die Prüfer sind wohl ganz gut drauf. Es läuft jedenfalls. Und als kleiner Tipp für alle nach uns: ab 20.15 Uhr gehen die Whirlpool-Blubberblasen an – enjoy!

Arthur Borus, Leon Wördehoff und Sigrid Zimmermann

Autor
Kategorien

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.

← Älter Neuer →