BLTV - Trainer C – 2021

Datum
Kommentare Keine

Erstes (verlängertes) Ausbildungswochenende vom 29.10. bis 01.11.2021

Was lange Zeit weit weg erschien, wurde am Halloween – Wochenende des Jahres 2021 schlagartig Realität.
Das erste Kaufbeuren-Wochenende zum BLTV – Trainer C – Kurs sollte also beginnen.
Nachdem wir am späten Nachmittag unsere komfortablen Zimmer im Flair Hotel “Am Kamin” in Kaufbeuren bezogen und unsere Sachen nach oben gebracht hatten, wurden wir von Axel Rimpler, dem Sachabteilungsleiter TrC, freundlich begrüßt, konnten uns ein wenig beschnuppern und die ersten Kontakte knüpfen.
Alle, die nicht in der Lage waren, Axel einen Essenswunsch für den ersten Abend aus den wahlweise vier schmackhaften Gerichten im Vorfeld mitzuteilen, wurde obligatorisch der “Kinderteller – Schnitzel mit Pommes” serviert. Axel selbst verkündete, dass er eh das ganze Wochenende über eine “Schnitzelflatrate” gebucht hatte. Als die Portionen aufgetischt wurden, war jedem gleich klar, dass es sicher keine “Kinderteller” waren, grins. Guten Appetit!!

Anschließen gab es eine Kennenlernrunde mit den Ausbildern des BLTV Manni Schlüter, Ralf Specht, Klaus Merk und Volker Patjens im Schulungsraum im obersten Stockwerk. Hier wurde uns gleich zu Beginn mitgeteilt, da es sich hier um eine Sportveranstaltung handele, sei der Aufzug für uns tabu. Es lebe der Sport!!
Als “Ausgleich” zum Treppensteigen, wurde uns im Gegenzug eine “Kaffeeflatrate” für die nächsten Tage schmackhaft gemacht. Beim täglich frühen Aufstehen und auf Grund der langen Unterrichte war das eine geniale Sache!! Tee gab es natürlich auch. Nach diesen aufbauenden Worten trafen wir uns im Bereich des Restaurants noch auf ein Getränk und Gesprächen über das Tauchen, bis wir uns an unserem ersten Abend ins Bett begaben.

die Kaffee und Latte Macciato-Flat

Am Samstagmorgen, pünktlich um 07:00 Uhr, standen wir alle hoch motiviert mit unserer Tauchausrüstung vor dem Jordan Badepark in Kaufbeuren. Gespannt, was uns erwarten würde, betraten wir die bereits hell erleuchtete Schwimmhalle. Nach dem Zusammenbau der VDST – konformen Ausrüstung sollten wir uns erst einmal unter Anleitung eines Ausbilders “Einschwimmen”. Aber halt! So ganz so einfach sollte es nicht werden! Ohne Flossen und Schnorchel?? Einfach nur in verschiedenen Varianten schwimmen?? So manchem von uns setzte die doch ungewohnte Fortbewegung sehr zu und so mancher Kraulstil zeigte, dass bezüglich der Technik noch Luft nach oben ist. Naja so weit so gut. Wir werden ja noch häufiger im Wasser sein.

Im Anschluss wurde in unserer Gruppe von Anderl, unserem Landesverbandsarzt, und Axel, die VDST Schlauchführung und der Zusammenbau des DTG so detailreich erklärt, dass am Ende nur noch Zeit für einen sehr kurzen Tauchgang blieb.
Da die Zeit im tiefen Becken begrenzt war, hieß es die Geräte in den vorbereiteten Geräteraum abzustellen. Wer jetzt schon dachte das wäre es gewesen, hatte sich geirrt. Ralf veranstaltete mit uns ein Powertraining im Nichtschwimmerbecken auf kleinem Raum, welches einigen von uns doch ziemlich zusetzte. Selbst auf einer so kurzen Distanz kann man ganz schön ins Schwitzen kommen. Auch bei der Kondition ist also noch Luft nach oben ;-).

Zurück im Hotel stärkten wir uns beim Frühstücksbuffet und bewaffneten uns mit dem Kaffee aus der Kaffeeflat für die erste Unterrichtseinheiten Anderls zum Thema “Leistungsphysiologische Grundlagen”. Anderl und Ralf waren in der Lage selbst solche spezifischen Themen wie “Leistungsphysiologie” und “Recht” informativ und vor allem kurzweilig vorzutragen. Besonders “Recht mit Specht” war sehr informativ und lehrreich. Natürlich darf auch ein Lob an alle anderen Referenten des Tages an dieser Stelle nicht fehlen. 

Beim Abendessen wurde dann viel über die gelehrten Themen und das Tauchen an sich diskutiert.

Am Sonntag ging es, wie bereits am Vortag, um 07:00 Uhr im Schwimmbad los. Dieses Mal übten wir Sprünge ins Wasser mit ABC und die Verbesserung des Kraulstils. Stichwort: peitschende Beine, welche Manni uns anhand einer “urzeitlichen Schnitzerei” (eine recht alte Schautafel des Schwimmbadinventars) erklärte.

Zum Ausklang hatten wir uns das warme Wasser im Wellnessbecken mit sportlicher Einlage in der “Schaukelgrotte” redlich verdient.

Nach dem reichlichen Frühstück ging es weiter mit wichtigen Unterrichten, wie z.B. der richtigen Ausrüstungskonfiguration oder der Sensibilisierung bezüglich des Themas “Sexualisierte Gewalt” in Sportvereinen. Besonders dieses Thema sorgte für viel “Diskussionsstoff” und eine rege Beteiligung der Gruppe. Klaus durfte mehr Fragen beantworten als er letztendlich Unterrichtszeit zur Verfügung hatte. Aber so soll es ja auch sein. Der folgende Unterricht zu “Grundlagen der Vermittlung” mit Manni war ebenfalls sehr informativ. Fußend auf diesem Unterricht bekamen wir dann auch die individuellen Themen für die eigene Lehrprobe. Einige trafen sich an diesem Halloween Sonntagabend noch in der Bar zu einem regen Gedankenaustausch.

Der letzte Tag (Allerheiligen) startete wie üblich um 07:00 Uhr im Schwimmbad. Diesmal war das DTG-Training dran und Manni gab in unserer 3-Mann-Gruppe jedem von uns eine spezielle Aufgabe, wie man mit Anfängern agiert. Im Anschluss machten wir flott noch ein paar mustergültige Sprünge mit DTG vom Startblock und beschäftigten uns im flachen Allzweckbecken mit Themen wie “Schnorchel ausblasen”, “Druckausgleich” und “Unterwasserzeichen”. Das letzte Thema wurde, da man doch schon leicht fröstelte, kurzerhand in das Wellnessbecken (30° Wassertemperatur!) verlegt.
Nach der Badeinheit wurde dann beim gemeinsamen Frühstück besprochen, dass wir die letzten wichtigen Theorieeinheiten vor dem Mittagessen beenden, um die z. T. weiten Heimreisen nach der Mittagspause antreten zu können.
Manni “mannifestierte” unser Wissen zur Vorbereitung unserer Lehrproben und Klaus referierte noch weiter über das Thema “Sporttauchen in verschiedenen Alters- und Zielgruppen”, welches uns am Vortag gefesselt hatte.

Nach dem Essen verabschiedeten wir uns von unseren Ausbildern und unserer Gruppe bis zur Ausbildungswoche in Oberhaching. Wir freuen uns schon jetzt darauf!!
 
Dominik, Vinz, Charly

das obligatorische Gruppenfoto

die ersten Schwimmeinheiten

ein Bad für uns ganz alleine

Autor
Kategorien

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.

← Älter Neuer →